Gummersbach? Neuaufbau!

Der VfL Gummersbach spielt in der kommenden Saison, das erste mal überhaupt in seiner Vereinshistorie, zweitklassig. Wahnsinn, oder? Wie ist es dazu gekommen? Und wie geht es mit dem ehemaligen Bundesliga-Dino weiter?

Zunächst einmal bleibt festzuhalten, dass der VfL Gummersbach in der zurückliegenden Saison, eine durchgehend schwache Leistung gezeigt hat, die mit dem durchaus verdienten Abstieg endete. Die letzten Sekunden beim Entscheidungsspiel am 34.Spieltag in Bietigheim sagen sehr viel über den Saisonverlauf aus. Keine Ideen, kein Plan.

Wie geht es jetzt für den VfL Gummersbach weiter?

Fakt ist, es wird einiges bis zum Saisonstart in Liga 2 passieren. Trainer Torge Greve wird sicherlich alles daran setzen, den VfL direkt wieder in Liga 1 zu hieven. Einen guten Kader hat er, stand jetzt, beisammen. Fraglich ist allerdings, wer den VfL noch verlassen wird. Besonders um Shootingstar Ivan Martinovic, mit 141 Toren Top-Torschütze des VfL, ranken sich Gerüchte, er könnte auch in der kommenden Saison in der ersten Handball Bundesliga spielen. Aufgrund seiner Leistung sicher gut vorstellbar, denn Martinovic hat sich in seinem ersten Jahr, nicht nur Aufgrund seiner vielen Tore, in den Fokus anderer Vereine gespielt. Als mögliche Ziele in der Bundesliga sind Mannschafen wie Hannover oder Göppingen für den 21-Jährigen Kroaten zu nennen. Ein Abgang wäre für Gummersbach ein erneuter schwerer Schlag. Außerdem bleibt zu beobachten, was Stanislav Zhukov bei einem Angebot eines anderen Vereins machen wird. Der 27-jährige Ukrainer gehört nächste Saison sicher zu den Topverdienern beim VfL, konnte seine starken Leistungen aus der Vorsaison allerdings nicht konstant bestätigen.

Welche Zu- und Abgänge stehen bereits für die kommende Saison fest?

Im Tor ersetzt der Kroate Flip Ivic die langjährige Nummer 1 Carsten Lichtlein, der erstklassig bleibt und zum HC Erlangen wechselt. Ivic kommt aus Kielce. Der Norweger Erik Køpp wechselt hingegen zurück in seine Heimat Norwegen nach Kristiansand. Ihn ersetzen wird der Österreicher Alexander Hermann von der HSG Wetzlar, der mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Aus Kroatien von HC PPD Zagreb kommt Kreisläufer Tin Kontrec. Er muss die Lücke von Moritz Preuss schließen, der sich dem SC Magdeburg anschließt. Als vierten Neuzugang hat der VfL Lukas Blohme vom ASV Hamm-Westfalen für Rechtsaußen verpflichtet, der gute Chancen hat, Tobias Schröter den Platz streitig zu machen. Im gesamten werden die Abgänge, stand jetzt, gut ersetzt. Besonders spannend wird es sein, wie sich die Neuzugänge, mit Ausnahme von Blohme, der die zweite Liga gut kennt, präsentieren werden. Vom Kader her, wird der VfL Gummersbach eine Top-3-Mannschaft in der kommenden zweiten Bundesliga stellen. Bleibt abzuwarten, wie gut der VfL den Abstieg verkraftet und die neuen Spieler sich einfinden. Außerdem sei erwähnt, dass jeder Gegner in der zweiten Liga sicher besonders motiviert sein wird, wenn es um zwei Punkte gegen den großen VfL Gummersbach geht. Ein zumindest kleiner Neuaufbau wird beim VfL definitiv nötig sein, schließlich sieht es auch finanziell alles andere als rosig aus. Der direkte Wiederaufstieg ist daher die absolute Pflicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s